101. Katholikentag (in Münster)

Der 101. Deutsche Katholikentag in Münster steht unter dem Leitwort „Suche Frieden“.

Der Psalm 34, aus dem das Leitwort stammt, wird David zugeschrieben: "Meide das Böse und tu das Gute; suche Frieden und jage ihm nach". Er werde auch an anderen Stellen der Bibel zitiert. Wie im Ersten Petrusbrief, wo er eine Kirche ermutigen soll, die sich vielfacher Ablehnung ausgesetzt sieht. (1 Petr 3,11)

  Aus beiden Textstellen folgert Thomas Söding: "Der Psalm macht Hoffnung, dass Frieden keine Illusion, sondern eine Möglichkeit, ein Versprechen, ein Geschenk, eine Aufgabe ist. Der Brief tritt dafür ein, dass die Kirche ihre Berufung erkennt, eine Friedenszone zu sein und eine Friedensmission zu starten." Es gehe in beiden Textstellen darum, Frieden mit Gott, Frieden mit anderen und Frieden mit sich selbst zu schließen. Der Katholikentag müsse Friedensstifter bestärken, aber auch Fragen an die Friedensideale stellen: "Welche Kriege müssen beendet sein? Welche Friedenspläne können geschmiedet werden? Wer ist auf der Suche nach Frieden?"

Gleichzeitig habe der Katholikentag die Chance, das "Suche Frieden" als christliches Programmwort zu veranschaulichen. Der Bibel zufolge sei "die Suche nach Frieden die Suche nach Gott – und umgekehrt", schreibt Thomas Söding. "Die Herausforderung heute ist es, die Suche stark zu machen, die desto intensiver wird, je tiefer der Friede Gottes gespürt wird."

 

Was ist ein Katholikentag?

Katholikentage sind Spiegelbild des Lebens in der Kirche. Sie bringen Menschen aller Generationen zusammen und aus allen Teilen Deutschlands. Den Glauben in der Gemeinschaft als etwas Lebendiges zu erleben, Zukunft aktiv mitzugestalten und neue Kraft für den Alltag zu schöpfen – das steht für die Teilnehmer dabei im Vordergrund. Gleichzeitig sind Katholikentage ein Ort, an dem sich Katholiken den politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen ihrer Zeit stellen und nach Wegen suchen, die Welt aus ihrem Glauben heraus zu gestalten. Viele Impulse für Gesellschaft und Kirche gehen von Katholikentagen aus.

Die Anmeldung  kann hier erfolgen.


Bildergalerie

Slider verschieben

zurück zur Übersicht

<Februar 2018>
MoDiMiDoFrSaSo
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627281234
Ansprechpartner

Bernhard Wuchenauer

Katholischer Hochschulseelsorger,
Pastoralreferent

Sprechzeiten:
i.d.R. Dienstag und Mittwoch
+ nach Vereinbarung

Alteburgstraße 150
(Geb. 20-016)
72762 Reutlingen

Tel 07121 271-9540
Mob 0163 7605574


Die Stelle des evangelischen Hochschulpfarrers ist derzeit nicht besetzt.

Social Media

Erreichbar sind wir auch über:


Instagram: ekhg_reutlingen


Facebook: ekhg.Reutlingen


youtube: ekhg