BAFF - Lebenshilfe und Bruderhaus Diakonie Reutlingen

Gemeinsam mit anderen Vieles zu unternehmen und selbstverständlich dabei zu sein.

BAFF arbeitet mit einer Vielzahl von Einrichtungen, Gruppen und Initiativen zusammen.

Hier entstehen Begegnung und Erfahrungsfelder, die andere Veranstalter, Gruppen und Anbieter auf den Personenkreis von Menschen mit Unterstützungsbedarf und deren Bedürfnisse aufmerksam machen.

Sie werden durch gemeinsam entwickelte Angebote eingebunden in die Arbeit von BAFF und können dann selbst ihre Angebote öffnen.

Manchmal ist auch der Anknüpfungspunkt eher organisatorischer Art, z.B. eine Nutzung gemeinsamer Räume, und es entwickelten sich dann neue Kooperationen.

Studierende sind zur Mitarbeit herzlich willkommen. Hier gibt es mehr Infos zu BAFF.

Das gesamte Angebot der Bruderhaus Diakonie ist hier zu finden.

 

Was heißt BAFF?

BILDUNG

  • durch Kurse, Workshops, Fahrten
  • neue Erlebnisse und Perspektiven
  • Selbstbestimmung und Empowerment

AKTION

  • gemeinsam mit anderen
  • in der Öffentlichkeit
  • Neues in Bewegung setzen

FREIZEIT

  • Ferienfahrten in der Gruppe
  • und mit individueller Begleitung
  • Erlebnisferien
  • oder Erholungsurlaub

FESTE

  • Feiern verbindet
  • Möglichkeiten zum Kennenlernen
  • Kontaktaufnehmen
  • Gemeinsamkeiten entdecken
Kalender
<November 2020>
MoDiMiDoFrSaSo
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456
Ansprechpartner
Frank Jänicke

Evangelischer Hochschulpfarrer

Do und Di auf dem Campus, Termine nach Vereinbarung

Büro in Geb. 20 Raum 016 (neben dem Raum der Stille)

Telefon: 07121-271-9530     Mobil: 0152 24389416            Mail: hochschulpfarramt.reutlingendontospamme@gowaway.elkw.de

Ines Spitznagel

Katholische Hochschulseelsorgerin

Mo und Mi auf dem Campus, Termine nach Vereinbarung

Büro in Geb. 20 Raum 016 (neben dem Raum der Stille)

Telefon: 07121-271-9540     Mobil: 0176 85639229             Mail: ines.spitznagel@drs.de

Social Media

Erreichbar sind wir auch über:

Instagram: ekhg_reutlingen